Öffnungszeiten
Di-Fr
9.00 - 15.00 Uhr

Sa und So
15.00 - 18.00 Uhr

20 JAHRE

SAMMELN, BEWAHREN, FORSCHEN, AUSSTELLEN

Als wir sahen, wie holländische Trödler die umliegenden Dörfer nach antiken Dingen mit Erfolg besuchten, begannen wir zu retten und zu sammeln. Irgendwann jedoch mussten wir einen Ort zum Ausstellen finden. Die Geschichte begann auf dem Gelände eines maroden, einsturzgefährdeten Sägewerks. Als wir es übernahmen, wussten wir nicht, was alles auf uns zukommt. Trotz mancher Schrecken und Niederlagen ging es immer wieder weiter. Dank großzügiger Förderungen und steter Hilfeleistungen haben wir es bis hierher geschafft.

Man sollte es kaum glauben, unser Museum gibt es nun schon 20 Jahre! Im Herbst 1997 durchtrennte der damalige Landrat Erich Schulze das Seil am Eingang mit einem Beil. 

Unser Jubiläum ist nun Vergangenheit. Den Abschluss der Saison bildete das Museumsfest am 17. September, das von den Besuchern her unsere Erwartungen übertraf. Es gelang uns an diesem Tag viele Maschinen vorzuführen und auf alle Fragen einzugehen. Wir hoffen, unsere Besucher hatten viel Freunde beim Betrachten der Ausstellungen, bei guten Gesprächen, Essen und Trinken. Dieser Tag gab uns Energie für die nächsten Jahre, in denen wir unser Ziel, Geschichte erlebbar zu machen, weiter verfolgen möchten.