****Achtung****

am 16.04.2017 Saisoneröffnung
von 10.00-18.00 Uhr
* alle Maschinen in Funktion
* Ostereiermalen
* Gegrilltes, Gekochtes, Gebackenes

Sägewerk

Hier am ursprünglichen Standort einer Wassermühle wurde seit dem 16. Jahrhundert Holz geschnitten. Den Antrieb des Gatters übernahm anfangs ein Wasserrad, später eine Wasserturbine und nicht zuletzt auch aus Wassermangel in den 1930er Jahren ein 14 KW Elektromotor. 

Das Sägewerksgebäude des Baugeschäfts August Mückisch in Sagar wurde samt Wohnhaus durch Brandstiftung 1945 zerstört. Das im Anschluss wieder hergerichtete Gebäude diente bis 1990 als kommunales Sägewerk, doch zeigte es sich dann als marode und einsturzgefährdet.

Durch die Initiative des Vereins entstand nach dem Abriss ein neues Holzgebäude in Anlehnung an die ursprüngliche Form. Das im Inneren befindliche Vertikalgatter stellte einst die Maschinenfabrik der Gebrüder Lein aus Pirna im Jahre 1895 her. Nach einer Rekonstruktion läuft es seit 1997 wieder zu Schauzwecken und für den Eigenbedarf an Bauholz. Der Antriebskeller ist für Interessenten geöffnet.

Für die Aufstellung eines Horizontalgatters und anderen historischen Holzbearbeitungsmaschinen entsteht momentan ein Erweiterungsbau.  

In den seitlich eingerichteten Bereichen finden Sie Ausstellungen zu den Themen:

  • Korbmacher
  • Stellmacher
  • Hauswirtschaft
  • Kleinmühlen
  • Holzbearbeitungswerkzeuge
  • Sattler und Schuhmacher